Krieger des Lichts
? the last project ?



? two faces ?

? the animal ?


? the last fight ?



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Zitate
  Krank?!
  Leere
  Suche
  Maske
  Nachdenken
  Leidenschaft
  Luzifers Sohn
  Jack O'Lantern
  Waffenrüstung
  Leben oder Tod
  Das schöne Herz
  Tränen des Mondes
  I would die for you
  Liebe und ihr Begleiter
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Facebook
   Broken Flames
   Selbstmordforum



? god moves in mysterious ways ?







? the way I pray ?

http://myblog.de/pain-4-life

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tränen des Mondes


Als der Mond und die Sonne sich das erste Mal in den Tiefen des Alls begegneten, fühlten sie sich unwiderstehlich zueinander hingezogen. Die Erde jedoch, die unaufhaltsam ihre Kreise um die Sonne zog, war schneller, schnappte sich den Mond und lies ihn nicht wieder gehen.

Der Mond war von nun an, an die Erde gefesselt und konnte nur von fern das Antlitz der Sonne erblicken. Er sehnte sich schmerzlich nach dem Lächeln und dem Licht der Sonne, denn es ließ ihn am dunklen Nachthimmel wie einen Stern erstrahlen und wärmte ihn. Ungeduldig blickte er deshalb Tag für Tag, Nacht für Nacht der Feuerkugel entgegen und wenn er ihre Wärme spürte, fühlte er sich ihr nah.

Als die Erde dies bemerkte, stellte sie sich erbost zwischen die beiden. Nun konnten die Strahlen der Sonne ihn nicht mehr liebkosen und er musste in der Finsternis ausharren. Da fror der Mond und weinte bittere Tränen. Die Tränen fielen auf die Erde und dort wo sie hinfielen verbreiteten sie Sehnsucht unter den Menschen.

Und jedes Mal wenn du den Mond auf seiner Bahn um die Erde beobachtest, kannst du spüren, wie die Sehnsucht auch dich erfasst.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung