Krieger des Lichts
? the last project ?



? two faces ?

? the animal ?


? the last fight ?



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Zitate
  Krank?!
  Leere
  Suche
  Maske
  Nachdenken
  Leidenschaft
  Luzifers Sohn
  Jack O'Lantern
  Waffenrüstung
  Leben oder Tod
  Das schöne Herz
  Tränen des Mondes
  I would die for you
  Liebe und ihr Begleiter
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Facebook
   Broken Flames
   Selbstmordforum



? god moves in mysterious ways ?







? the way I pray ?

http://myblog.de/pain-4-life

Gratis bloggen bei
myblog.de





I would die for you!

Sie kam zu mir, sah mich mit Ihren wunderschönen Augen ganz tief an und fragte mich: 'Magst du mich?' Ich antwortete darauf: 'Nein.'
Sie sah mich an ... man sah dass Sie geschockt war und doch stellte Sie die nächste Frage: Findest du mich hübsch?' Ich antworte darauf wieder ... mit einem 'Nein.'
Es fing es an sie zu verwirren, sie fragte sich was mit mir los sei, sie kannte mich so "Herzlos" gar nicht. Aber dennoch hakte sie weiter: 'Bin ich in deinem Herzen?' Ich blickte sie an als wäre sie nur ein kleines, dummes, naives Mädchen und antworte wiederum mit einem 'Nein'.
Ihre Augen füllten sich mit Tränen ... sie liefen an Ihren Wangen hinunter und fielen auf meine Hand. Diese Tränen, die im Grunde nicht mehr waren als Salzwasser, brannten doch wie Feuer auf meiner Haut. Sie stellte mir noch eine letzte Frage: 'Wenn ich aus deinem Leben verschwinden würde, würdest du um mich weinen?' Obwohl ich wusste dass ich mich selber damit belügen würde, antwortete ich wieder mit einem 'Nein!'

Ihre Wangen glichen nicht mehr einem kleinen Bach, sondern einem reißenden Wasserfall. Sie wandte mir Ihren Rücken zu und wollte bloß weg ... weg von mir, weg von dem Menschen der sie aber doch über alles liebte und der doch so eiskalt zu Ihr war.
Im gleichen Moment schossen mir tausend Gedanken durch den Kopf:
'Wenn ich sie umarme, kommen mir die Tränen.
Das Licht in mir fängt an zu strahlen wie die Sonne.
Wenn ich Sie dann fest in meine Arme schließe, Sie an mich drücke, den Duft Ihres Haares rieche, sehe ich die Welt mit völlig anderen Augen.
Ich sehe Rosen Stück für Stück aufgehen.
Ich würde jede Sünde einzeln begehen und den Zorn Gottes auf mich ziehen, nur um einen Blick von Ihr zu erhaschen.
Ich zerstöre alles und jeden der sich mir in den Weg stellt und trotzdem belüge ich mich selber.
Warum belüge ich mich selber? Im Grunde ist sie genau das was ich will, wonach ich mich solange gesehnt habe und trotzdem tu ich mir selber weh, indem ich Ihr Herz zerfetze.'

Ich lief ihr hinterher ... rief Ihren Namen, packte sie, zerrte sie an mich und sah Ihr diesmal tief in Ihre Augen und sagte:
'Ich mag Dich nicht, ich liebe Dich!
Ich finde Dich nicht hübsch, ich finde Dich wunderschön!
Du bist nicht in meinem Herzen, Du bist mein Herz!
Ich würde nicht für Dich weinen, ich würde für dich sterben!'



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung